Bürger Info  

Rauchmelder INFO

Notrufnummern:

EURO Notruf 112
Rettung 144
Polizei 133
Feuerwehr 122
Bergrettung 140

Impressum

   

Fahrzeuge  

   

Unwetterzentrale  

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

   

Wetter  

 
   
   

Besucherzähler  

Heute 43

Gestern 79

Woche 480

Monat 2612

Insgesamt 176220

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

   
 

eiko_icon eiko_list_icon Überschwemmung und Hangrutschungen in Baierdorf

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
T-07 Unwetter
Zugriffe 490
Einsatzort Details

Datum 21.06.2018
Alarmierungszeit 17:38 Uhr
Einsatzbeginn: 17:42 Uhr
Einsatzende 22:56 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 18 Min.
Alarmierungsart Sirene
Einsatzleiter HBI Klauber Ernst jun.
Mannschaftsstärke 45
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Schöder
Feuerwehr Feistritz
Feuerwehr Sankt Peter am Kammersberg
Fahrzeugaufgebot   TLF-A 3000  LKW-A   MTF-A   RLF-A 2000 Feistritz  TLF-A 3000
T-07 Unwetter

Einsatzbericht

Ein ortsfestes Gewitter verursachte am späten Nachmittag des 21. Juni 2018 schwere Schäden an Häusern und Infrastruktur.

Kurz nach dem einrücken des Fehlalarms und der Einsatzbreitmeldung an die Landeswarnzentrale heulte die Sirene erneut.

Diesmal verursachte das Gewitter derart hohe Niederschlagsmengen, dass in kurzer Zeit im Ortsteil Baierdorf, mehere Hangrutschungen auf Häuser abgingen und Keller überschwemmt wurden. Ebenfalls wurden weitere Schadensmeldungen vom Schöderberg und Schöderbichl gemeldet.

Daraufhin wurden zur Unterstützung die Nachbarwehren Feistritz und St. Peter am Kammersberg nachalarmiert.

Die Aufgaben der 3 Wehren bestand darin die überschwemmten Keller leer zu pumpen, die Hänge zu sichern und Verklausungen zu beseitigen.

8 Fahrzeuge und 45 Mann waren dazu notwendig.

Vielen Dank an die FF - Feistritz und St. Peter für die Unterstützung.

   

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 
   
© ALLROUNDER